Höhere Auflösungen in Ubuntu/Kubuntu unter Virtualbox

Möchten Sie Ubuntu/Kubuntu virtualisiert unter VirtualBox laufen lassen, werden Sie feststellen das Ihnen nur eine Bildschirmauflösung von 640×480 und 800×600 Pixel zur Verfügung steht. Das ist natürlich viel zu klein um vernünftig damit arbeiten zu können. Aber die Installation des Gasterweiterung reicht dennoch nicht aus, um höhere Auflösungen einzustellen. Deshalb folgt nun eine kleine Anleitung:

  1. Installieren Sie die Gasterweiterung.
    Klicken Sie im VirtualBox-Fenster, oben im Menü, auf „Geräte“ »  „Gasterweiterung installieren“. Nun wird unter Ubuntu ein neuer Datenträger (in meinem Fall „media“) gemountet, auf diesem sich die Gasterweiterung befindet.
    Zur Installation benötigen Sie Administratorrechte und bedienen sich daher dem Befehl „sudo“.
    Sie starten das Terminal und starten die Installation mit der Datei „VBoxLinuxAdditions.run“ wie folgt:

    sudo /media/VBOXADDITIONS_4.0.0_69151/VBoxLinuxAdditions.run

    Natürlich kann der Verzeichnisname „VBOXADDITIONS_4.0.0_69151“ auch anders lauten.
    Nun wird die Gasterweiterung installiert.

  2. Datei „/etc/X11/xorg.conf“ bearbeiten
    Nun öffnen Sie mit einem Editor und Administratorrechten, in meinem Fall „kate“, die Datei „/etc/X11/xorg.conf“

    sudo kate /etc/X11/xorg.conf

    Der Inhalt der Datei sollte dann wie folgt aussehen: (ist diese leer oder nicht vorhanden, ergänzen Sie den folgenden Inhalt)

    # VirtualBox generated configuration file
    # based on /etc/X11/xorg.conf.
    
    Section "Monitor"
     Identifier   "Monitor[0]"
     ModelName    "VirtualBox Virtual Output"
     VendorName   "Oracle Corporation"
    EndSection
    
    Section "Device"
     BoardName    "VirtualBox Graphics"
     Driver       "vboxvideo"
     Identifier   "Device[0]"
     VendorName   "Oracle Corporation"
    EndSection
    
    Section "Screen"
     SubSection "Display"
     Depth      24
     EndSubSection
     Device       "Device[0]"
     Identifier   "Screen[0]"
     Monitor      "Monitor[0]"
    EndSection

    Nun ergänzen Sie folgende Zeile unter SubSection „Display“:

    Modes "1280x1024" "1152x864" "1024x768" "800x600" "640x480"
    # VirtualBox generated configuration file
    # based on /etc/X11/xorg.conf.
    
    Section "Monitor"
     Identifier   "Monitor[0]"
     ModelName    "VirtualBox Virtual Output"
     VendorName   "Oracle Corporation"
    EndSection
    
    Section "Device"
     BoardName    "VirtualBox Graphics"
     Driver       "vboxvideo"
     Identifier   "Device[0]"
     VendorName   "Oracle Corporation"
    EndSection
    
    Section "Screen"
     SubSection "Display"
     Depth      24
     Modes "1280x1024" "1152x864" "1024x768" "800x600" "640x480"
     EndSubSection
     Device       "Device[0]"
     Identifier   "Screen[0]"
     Monitor      "Monitor[0]"
    EndSection
  3. Neustart
    Nun starten Sie Ubuntu neu, und sollten nun alle gängigen Auflösungen zur Auswahl haben.

    sudo reboot

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bewerte diesen Artikel als Erster!)

6 Kommentare

Antworten

Jeder freigeschaltete Kommentar erhält einen DoFollow-Link.
Wir schalten aber nur Kommentare frei, die auch wirklich welche sind und/oder den Artikel sinnvoll bereichern oder ergänzen. Also gebt euch ein wenig Mühe :)


*