Zeitverzögerte Weiterleitungen mit Html, JS & PHP (Redirects)

In der Webentwicklung gibt es für mich 3 bekannte Arten von zeit-verzögerten Weiterleitungen. 2 davon sind clientseitig und die andere serverseitig (PHP). Die clientseitigen Weiterleitungen sind allerdings immer eine wackelige Angelegenheit. Sie verwirren in bestimmten Fällen Robots und Spider von Suchmaschinen – diese die Seite dann als Cloaking einstufen und diese möglicherweise aus dem Index entfernen. Allerdings haben diese Weiterleitungen in Backend-Interfacen ihre Berechtigung und können daher auch sinnvoll sein. Man beachte, dass der Anwender die beiden clientseitigen Weiterleitungen untersagen kann.

Weiterleitung per Meta-Tag
Mit der folgenden Zeile, wird eine Weiterleitung mit einer Verzögerung von 3 Sekunden durchgeführt.

<META HTTP-EQUIV="Refresh" CONTENT="3; URL=http://www.meinewebsite.de/>
JavaScript: Das umfassende Handbuch für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis
Amazon Produktbewertungen
17 Bewertungen
49,90 € Zum Angebot

Weiterleitung per Javascript
Mit der folgenden Zeile, wird eine Weiterleitung mit einer Verzögerung von 5 Sekunden durchgeführt.

<script type="text/javascript">
 window.setTimeout('window.location = "http://www.meinewebsite.de"',5000);
</script>

Weiterleitung per PHP
Mit der folgenden Zeile, wird eine Weiterleitung mit einer Verzögerung von 5 Sekunden durchgeführt die als permanente Weiterleitung (301) definiert ist.

<?php
 header("HTTP/1.1 301 Moved Permanently");
 header("refresh:5;url=http://www.meinewebsite.de");
 exit();
?>
Einstieg in PHP 7 und MySQL
Amazon Produktbewertungen
12 Bewertungen
24,90 € Zum Angebot

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bewerte diesen Artikel als Erster!)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Jeder freigeschaltete Kommentar erhält einen DoFollow-Link.
Wir schalten aber nur Kommentare frei, die auch wirklich welche sind und/oder den Artikel sinnvoll bereichern oder ergänzen. Also gebt euch ein wenig Mühe :)


*